Laufend neue Welpenkurse

Jeden Sonntag ab 11:30 Uhr 

 

 


 

 

Bericht zum ersten Schutzdienstmarathon I

 

Am letzten Februarwochenende trafen wir uns zum Schutzdienstseminar mit Marc Fischer in Wesel. Mit 12 Hunden war das Seminar ausgebucht und Marc wird am Ende der Veranstaltung sehr genau gespürt haben, was er in den letzten zwei Tagen getan hatte.

Bei allen Hunden waren am zweiten Tag schon deutliche Fortschritte zu sehen und sowohl Hundeführer als auch Schutzdiensthelfer freuten sich über die Entwicklung der Hunde.

Da das Spektrum vom Junghund bis zum IPO 3- Hund reichte, war es auch für Zuschauer eine schöne und sehr informative Veranstaltung. Man konnte sehr gut die unterschiedlichen Ausbildungsstufen sehen und auch die Entwicklung eines Hundes von der Junghundhetze bis zum prüfungsfertigen IPO3-Schutzdienst verfolgen.

Unser besonderer Dank gilt natürlich unserem Schutzdiensthelfer Marc Fischer für sein Durchhaltevermögen, seine unendliche Geduld mit uns Hundeführern, aber auch den nötigen Humor, um zwei solche Tage durchstehen zu können. Und ich denke mir, das ein oder andere graue Haar mehr wird seine Frau Sonntagabend wohl schon an ihm bemerkt haben.                               

               T.H.


 



 

Schutzdienstmarathon Teil 2

 

Samstag war es endlich soweit. Der zweite Teil des Schutzdienstseminares mit Marc Fischer startete pünktlich um 8.00 Uhr auf unserem Hundeplatz an der Bärenschleuse.  

Diesmal waren alle teilnehmenden Hunde Schutzdienst-Frischlinge. Entweder arbeiteten sie fleißig auf die IPO 1 zu oder aber sie hatten in der Tat die erste Schutzdienstlektion in ihrem Leben.

Ich glaube, dass größte Kompliment für Marcs Arbeit war die einhellige Meinung aller Teilnehmer am Sonntag abend, dass es schade wäre, dass das Seminar schon zu Ende ist und alle gerne noch einen Tag drangehängt hätten.

Auch diesmal ziehe ich wieder den Hut vor Marcs Leistung an diesen beiden Tagen. Er hat es geschafft, dass sowohl Hundeführer als auch Hunde mit einem zufriedenen Lächeln auf den Lippen bzw. Lefzen am Sonntag abend auf der Couch, im Bett oder Körbchen eingeschlafen sind.

Ich bin mir recht sicher, das Ganze wird eine Fortsetzung finden.

                                                                                                    

T.H.

 


 

 


 


 

 


 


 

 

 

 Übungszeiten:

 

Dienstag:

ab 19:30 Uhr Longieren 

 

Mittwoch:

ab 18:00 Uhr Schutzdienst     

anschließend Unterordnung 

(VPG / Obedience)

 

Sonntag:

ab 11:00 Uhr Unterordnung (VPG/Obedience)

anschließend Schutzdienst


Fährtenarbeit: nach Absprache